03.06.13

Bernd Hüttemann/ Daniel Sahl: Griechische Transformationstragödie: Von Stolz, Sündenböcken und technokratischer Blindheit

Die These von der fehlenden Zivilgesellschaft in Griechenland, die Bernd Hüttemann, Generalsekretär der Europäischen Bewegung Deutschland und Daniel Sahl, Vorstandsmitglied der Europäischen Bewegung Deutschland und persönlicher Referent des Hauptgeschäftsführers des Bundesverbandes der deutschen Industrie aufgestellt haben, hat für Aufregung und Kritik gesorgt. Ziel dieser Überspitzung war und ist es herauszuarbeiten, dass Griechenland seit vielen Jahren den Charakter einer postdiktatoralen Transformationsgesellschaft hat, was aber international wie national beharrlich ignoriert wird. In Erinnerung an die Antike wird so getan, als ob Griechenland eine konsolidierte Demokratie mit einer breiten, funktionierenden Zivilgesellschaft sei. Tatsächlich aber hat Kroatien mittlerweile doppelt so viele zivilgesellschaftliche Organisationen wie Griechenland, dabei aber nur halb so viele Einwohner: »Nach ausbeuterischer deutscher Besatzung im 2. Weltkrieg und anschließendem Bürgerkrieg (1946-1949) sowie der Obristenherrschaft (1967-1974) blieb der nachhaltige Aufbau einer organisierten Zivilgesellschaft aus.« Eine Folge der internationalen Fehlwahrnehmung ist die rein finanztechnokratische Herangehensweise in der europäischen Griechenlandhilfe. Ein auch auf die Zivilgesellschaft fokussiertes Hilfsprogramm, wie es die Staaten in Mittel- und Osteuropa erhalten haben, ist dringend notwendig.

(Stichwörter: Newsletter, Gastbeitrag, Europa)


Meldungen zum Thema

08.02.2018

Internationale Grüne Woche: Rückblick

Engagement belebt das Land: Vom 19. bis 28. Januar 2018 war das BBE auf der Internationalen Grünen…

mehr…

06.02.2018

Internationale Konferenz: »Hand in Hand: Solidarity and Volunteering«: Bericht

»Hand in Hand: Solidarity and Volunteering. Learn and promote the European Solidarity Corps…

mehr…

06.02.2018

CEV-Konferenz in Kroatien: Volunteering in Culture

Was sind die Besonderheiten der Freiwilligenarbeit im Kulturbereich? Diese Frage steht im Fokus der…

mehr…