Wandel des Sozialstaates

Bürgerschaftliches Engagement in der Pflege

An das bürgerschaftliche Engagement werden in den verschiedenen Bereichen der Pflege unterschiedliche Anforderungen gestellt. Bürgerschaftliches Engagement muss zunächst grundsätzlich seiner anwaltschaftlichen Aufgabe gerecht werden und die Personengruppe pflegebedürftiger und alter Menschen in Vereinsstrukturen, Verbänden etc. gegen eine bevormundende Professionalität wirkungsvoll vertreten. Vorrangiges Ziel ist dabei die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen; sie ist Maßstab für die Qualität der Fachpflege und gleichermaßen des bürgerschaftlichen Engagements in der Pflege. 
mehr...

Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen machen einen nicht mehr wegzudenkenden Teil des zivilgesellschaftlichen Engagements aus. Ausgehend von persönlichen Problemlagen, bei denen sich die Gruppenmitglieder gegenseitig unterstützen, schaffen sie für sich und andere neue soziale Netze und leisten einen erheblichen Beitrag zur Bewältigung von persönlichen Problemen, zur sozialen Integration, zu gesellschaftlicher Artikulation und Teilhabe. 
mehr...


Meldungen zum Thema

23.02.2017

FachreferentIn: Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V.

Die EKFuL ist ein gemeinnütziger Verein, der die fachlichen Ziele und fachpolitischen Interessen…

mehr…

23.02.2017

Baur: Ungleichheit behindert bürgerschaftliches Engagement

Die engagementpolitische Diskussion des Regierungsentwurfs »Lebenslagen in Deutschland - Der 5.…

mehr…

09.02.2017

Fördertöpfe für Vereine und Förderpreise: Publikationen

Das praxisorientierte Nachschlagewerk »Fördertöpfe für Vereine, selbstorganisierte Projekte und…

mehr…