Bildung und Qualifizierung

Engagement fällt nicht vom Himmel. »Wer Engagement fordert, muss Kompetenz fördern und Kontext bieten«, so lautet die Forderung der Enquetekommission »Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements« des Deutschen Bundestages. Gute Rahmenbedingungen für engagierte Freiwillige beinhalten eine qualifizierte Begleitung durch FreiwilligenkoordinatorInnen und -managerInnen. Dazu gehört auch eine Anerkennungskultur und Möglichkeiten der Partizipation für freiwillig Engagierte. Besonders wichtig aber ist ein Verständnis dafür, dass viele Freiwillige in ihrem Engagement etwas lernen, sich qualifizieren wollen. Deshalb betont die BBE-Arbeitsgruppe »Bildung und Qualifizierung von bürgerschaftlichem Engagement« ausdrücklich: Freiwillige haben ein Recht auf Qualifizierung!
mehr...


Meldungen zum Thema

23.06.2016

Brandsen/ Cattacin/ Evers/ Zimmer (ed.): Social Innovations in the Urban Context (Publikation)

Was ist die Natur der sozialen Innovationen? Welche Muster der sozialen Innovationen lassen sich…

mehr…

23.06.2016

EU-Förderung für Engagement und Partizipation: Vortrag

Am 2. August 2016 können Interessierte in Bonn EU-Förderprogramme mit zivilgesellschaftlichem…

mehr…

23.06.2016

BBE zur Rolle der Zivilgesellschaft in der EU und in Russland: Workshop

Welche Voraussetzungen benötigt eine Zivilgesellschaft, um zu funktionieren? Welchen Beitrag…

mehr…